Aktuelle Neuigkeiten

Unter dem Motto „Wear it #tightorwide“, inszeniert die renommierte Fashion Fotografin und Filmdirektorin Ellen Unwerth verschiedenste Modelle und Passformen des für Denim bekannten Unternehmens G-Star. Während in der Branche momentan alles rundum Boyfriend-Jeans, Baggy und Flared Thema ist, setzt G-Star mit der Frühjahr/Sommer Kampagne 2015 #tightorwide ein Zeichen für die so geliebte Skinny Jeans und den individuellen Denim Style.

Die blickfang Stuttgart lädt auch in diesem Jahr alle Designenthusiasten vom 20. bis 22. März in die Liederhalle Stuttgart ein. Die Schwerpunkte der rund 260 Designer aus aller Welt könnten vielfältiger nicht sein: vom neuen Joval Regalsystemen, über Leuchten des jungen Stuttgarter Designers Robert Manners bis hin zu Modeaccessoires von Les Mailles ist alles dabei.

Männer, aufgepasst! Zeit für eine Kampagne, die alles vereint, was den Mann in seiner Perfektion beschreibt: Sportlichkeit, Dynamik, Lässigkeit und den Großstadt-Schick. Z ZEGNA schafft es mit der Kampagne der Spring/Summer 2015 Kollektion den Ausdruck von Fotografie und Bewegtbild verschwimmen zu lassen, denn die dynamischen Aufnahmen von Fotograf und Director Jacob Sutton sind derart energiegeladen, dass man glaubt, hier wäre nur kurz ein Video angehalten worden.

Wie wäre es, wenn Du auf 2800 Quadratmeter zu Hause wärst? Inmitten von aktuellsten Mode-Kollektionen, Lifestyle Magazinen, Kunst, ausgewählter Literatur und einem minimalistischen Interior Design, das keine Wünsche offen lässt? Das Soho House in Berlin Mitte macht es mit dem neuen „The Store“ jetzt möglich. „The Stores aesthetic is paired back, simple luxury. Everything is made to last with a less is more approach consisting of cohesive building blocks for your wardrobe, home and life.“

Anlässlich des 100. Geburtstag von MOSCOT hat man in Kooperation mit den Designer der Stuttgarter Automarke smart in Anlehnung an die „LEMTOSH smart“ das auf 100 Exemplare limitierte Sondermodell „smart fortwo edition MOSCOT“ entworfen. Zu alledem inszeniert der Berliner Illustrator Mathis Rekowski das entsprechende Lebensgefühl und die damit verbundene Haltung auf ansprechende Art und Weise.

Das „Bomb Hugger“ Street-Art , das Banksy im Rahmen des Festivals Urban Discipline im Jahre 2002 in Deutschland sprayte, wurde durch Unbekannte zerstört. Direkt oberhalb des Motivs schmierten Unbekannte mit blauer Farbe nicht nur „Grafitti“ an die Betonsäule, sondern darunter eine offensichtlich langsam gezogenen „Dripping“-Linie, die in Schlieren nach unten und über das Bild gelaufen ist.