Aktuelle Neuigkeiten

Ihr Stil ist geprägt von der besonderen Designästhetik durch Minimalismus und einem hohen Grad an Modernität. Dieser Handschrift bleibt Anika Hesse selbstverständlich auch in ihrer Abschlusskollektion „modern ascetic“ treu: „Die Kollektion handelt von dem neuen Bedürfnis nach Einfachheit, welches in einer Gesellschaft entsteht, die durch den Überfluss der Konsumwelt überfordert und überreizt ist”.

„Einmal groß rauskommen“, das eigene Label auf den Laufstegen dieser Welt präsentieren und am Ende damit das große Geld verdienen: mit diesem Traum starten die meisten fashion-orientierten Kreativköpfe in das Studium des Modedesigners. Beeindruckt von den Modedesign Studenten der Akademie Mode und Design, gilt es heute neun besondere Nachwuchsdesigner herauszustellen und auf dem Weg zur Präsentation der Bachelor-Kollektionen und letztlich auf dem Weg in die „reale“ Welt der Mode – nach dem Studium – zu begleiten.

Hier trifft Sportlichkeit auf lässigen Schick, urbane Schnitte von COS treffen auf weiße Sneaker von adidas by Raf Simons – eine gekonnte Kombination, die in den Metropolen dieser Welt aktuell nicht aus dem Streetstyle wegzudenken sind. Florian Roser sorgt aber gleichzeitig mit dem Baseball-Shirt für den gewissen New York City Charme und Individualität in seinem Style.

Es ist mal wieder soweit: Am 19. Januar beginnt die deutsche Modewoche für die Herbst/Winter-Saison 2015/16. Drei Tage lang erstrahlt Berlin im Glamour einer Modemetropole und die Augen der Trendsetter und Journalisten richten sich auf die Hauptstadt. Wie auch im vergangenen Jahr gilt es einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich schon jetzt einige Termine vorzumerken.

Die DeskBOX basiert auf dem Parallelmechanismus früherer Nähkästen, die die holländische Möbelmanufaktur „Arco“ schon vor vielen Jahren im Sortiment hatte. Entworfen wurde sie von dem Designduo Yael Mer & Shay Alkalay, die mit ihrem Label Raw Edges Design Studio bekannt sind für außergewöhnliche sowie wandelbare Furniture-Ideen.

Auf den ersten Blick unverkennbar, verbindet die Leica X „Edition Moncler“ die gemeinsamen Werte beider Marken – Hochwertigkeit in Qualität und Verarbeitung. Geprägt von der ikonischen Formgebung, greift sie das zeitlose Design der Leica A Anfang der 30er Jahre wieder auf. Weiter geht es mit der Belederung im Trikolore-Design, die nicht nur eine Hommage an die französischen Wurzeln des Modelabels ist, sondern gleichzeitig für das besondere Etwas sorgt.